Lueneburg – Die Baustelle –

Ich wohne nun schon seit einigen Jahren in Lueneburg und seid 2 Jahren is es keine Stadt mehr sondern in meinen Augen eine reine Baustelle.Ueberall wird gebaut…und es dauert Monate bis mal eine Baustelle fertig wird.An den unmoeglichsten stellen werden Ampeln doppelt und dreifach aufgestellt die dort ueberfluessig sind oder gar nicht erst in Bertieb sind.An anderen stellen muessen Kinder ueber die Strasse zur Schule und dort werden sogar die Zebrastreifen entfernt.Auf anfrage bei einem Streifenpolizisten ob dort dann evtl mal ne Ampel hingesetzt wird,bekommt man die Antwort:“ Es gibt eine Regelung in der Strassenverordnung das eine Ampel nicht zwanghaft an orten aufgestellt werden muss wenn nicht in 5 Jahren 7 Kinder im Strassenverkehr an dieser stelle verletzt oder anderweitig geschaedigt werden.“ Das is eine frechheit… es muessen also erst Kinder in Gefahr geraten bevor die Stadt etwas unternimmt???
Aehnliches is mir aufgefallen in der Stadt am Marktplatz. dort war mal ein Zebrastreifen der immer weniger zu sehen is… auch docrt gab es die Info von einem Polizisten das er nicht mehr gueltig sei und man selber zusehen soll wie man ueber die Strasse kommt. Dort fahren im 15min. Takt die Busse und Taxen hin und her und alles was ein wenig zur sicherheit Beitragen wuerde wird entfernt. Was fuer eine Politik is denn das? Ich liebe diese Stadt doch einige dicnge die wichtig waeren werden gestrichen und unter den Tisch gekert. Is das in Ordnung fuer unsere Kinder… Aelteren Personen…. Behinterte…. ? Nein ! Gerade sie alle brauchen sicherheit!
DarkMama666

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines und Sonstiges abgelegt am von .

Über DarkMama666

Ich habe einen suessen kleinen Fratz (1) und einen Freund. Wir sind hier als Familie sehr bekannt daher werd ich auch keine Namen nennen. Bitte um verstaendniss Wuerde mich ueber eure meinungen freuen. Wer moechte kann mir auch ne Mail privat schicken. Mit lieben Gruß aus Lueneburg DarkMama666 ;-)

2 Gedanken zu „Lueneburg – Die Baustelle –

  1. Lüneburger

    Also mir fällt nur eine große Baustelle in Lüneburg ein und das ist die Reichenbachbrücke, für welche ja vor Baubeginn Ersatz geschaffen worden war.
    Und auf den Bau von Ampeln hat die Stadt keinen Einfluss, wenn da nicht mindestens x Autos pro Stunde lang fahren.

  2. Lüneburg

    ich denke aus der heutigen sicht hat sich in lüneburg eine ganze menge getan. dieser artikel ist ja nun schon einbisschen älter. bei schulanfang und ende kann man schon deutlich erkennen, dass besonders in den grundschulen aufseher und/oder polizei teilweise die strassenübergänge sichern.
    im grossen und ganzen hat sich einiges in lüneburg getan. man beachte nur den kreiverkehr. gewöhnungbedürftig, da er an manchen stellen wirklich in die szene gepresst wurde, aber effektiv.

Kommentare sind geschlossen.